präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Das Jahr in Zahlen

20 beeindruckende Bayern-Fakten aus 2020

Increase font size Schriftgröße

Titel, Triumphe – und vor allem Tore, Tore, Tore! Hinter dem FC Bayern liegt ein herausragendes Jahr 2020, in dem die Mannschaft von Hansi Flick zahlreiche Bestwerte aufstellte und Rekorde brach. fcbayern.com hat für euch noch einmal die 20 wichtigsten Statistiken aus den vergangenen zwölf Monaten zusammengestellt!

1. Zweites Triple der Vereinsgeschichte

Neben Meisterschaft, Pokal und Champions League gewann der FCB 2020 auch den europäischen sowie den DFL-Supercup und damit insgesamt fünf Titel.

Der FC Bayern (2013 und 2020) ist seit diesem Sommer der einzige Verein neben dem FC Barcelona (2009, 2015), der zwei Mal in der Club-Historie das Triple aus Meisterschaft, nationalem Pokal und Champions League innerhalb einer Saison gewinnen konnte.

2. Beste Siegquote im deutschen Profifußball

Die Bayern gewannen 42 der 48 Pflichtspiele seit Januar und haben damit genau die gleiche Siegquote wie 2013, als die Münchner ebenfalls 88% ihrer Pflichtspiele und das Triple gewannen. Eine höhere Siegquote innerhalb eines Kalenderjahres gelang noch keinem Team im deutschen Profifußball.

3. Nahezu unbezwingbar

Das 1:4 bei der TSG Hoffenheim am 2. Spieltag dieser Bundesliga-Saison blieb die einzige Niederlage des FCB im Jahr 2020. Im deutschen Profifußball bestritt zuvor noch nie ein Verein mindestens 20 Pflichtspiele in einem Kalenderjahr und ging dabei nur ein einziges Mal als Verlierer vom Feld.

4. National unangefochten

Schon zum 13. Mal konnten die Bayern das Double aus Meisterschaft und Pokal einfahren – alle anderen deutschen Vereine schafften das zusammengezählt vier Mal.

5. Längste Siegesserie in der Champions League

In der Königsklasse müssen sich die Bayern schon lange nicht mehr verstecken.

Als erstes Team in der Champions-League-Geschichte gewannen die Bayern in der abgelaufenen Königsklassen-Saison alle Spiele bis zum Titelgewinn. Mit dem elften Sieg in Folge durch das 1:0 im Endspiel über Paris hatte die Mannschaft von Hansi Flick zudem auch die längste Erfolgsserie der Champions-League-Historie aufgestellt, die sie bis zum 1:1 bei Atlético Madrid noch auf unglaubliche 15 aufeinanderfolgende Siege ausbauen konnte.

6. Erstmals seit 39 Jahren ohne Heimniederlage

Wettbewerbsübergreifend blieb der Rekordmeister in allen 22 Pflichtspielen des Jahres in der Allianz Arena unbesiegt – inklusive des 3:0 im Pokal gegen Düren, bei dem die Bayern offiziell Gast im eigenen Stadion waren, lautete die Bilanz 19 Siege, drei Remis. Erstmal seit 1981 schloss der FCB somit ein Jahr komplett ohne Pflichtspiel-Heimniederlage ab.

7. Bester Lauf der europäischen Top-Ligen

Zwischen Februar und September feierten die Bayern unglaubliche 23 Pflichtspielsiege in Folge. Eine derartige Serie war zuvor noch keinem Team aus den europäischen Top-5-Ligen gelungen.

8. Beste Bundesliga-Rückrunde der Geschichte

Im ersten Halbjahr 2020 spielte der FC Bayern mit 49 von 51 möglichen Punkten die beste Rückrunde der Bundesliga-Geschichte – 2012/13 unter Jupp Heynckes waren es ebenfalls 49 Zähler, jedoch war 2019/20 die Tordifferenz mit +44 nochmal um einen Treffer besser.

9. Auswärtsrekord in der Champions League eingestellt

2020 verloren die Bayern kein Gastspiel in der Königsklasse und sind im wichtigsten Vereinswettbewerb Europas seit nunmehr 16 Auswärtspartien unbesiegt (zwölf Siege, vier Remis). Damit hat das Team von Hansi Flick den Rekord von Manchester United eingestellt, das zwischen 2007 und 2010 in 16 aufeinanderfolgenden Gastspielen unbesiegt blieb.

10. Auswärtsrekord in der Bundesliga eingestellt

Von Dezember 2019 bis Juni 2020 gewannen die Bayern zehn Bundesliga-Auswärtsspiele in Folge und stellten damit ihren eigenen Rekord aus der Saison 2013/14 ein.

11. Nur ein Spiel ohne Bayern-Tor

Es war ein harter Kampf und ein klasse Spiel, nur die Tore fehlten im Februar im Duell der Bayern mit Leipzig.

Das 0:0 gegen Leipzig im Februar war das einzige Spiel der Bayern im vergangenen Jahr, in dem die Münchner torlos geblieben waren. Seither hat der FCB schon wieder in 43 Partien in Folge mindestens einmal getroffen.

12. Bester Torschnitt im deutschen Profifußball

149 Tore in 48 Pflichtspielen erzielte der Rekordmeister im Jahr 2020. Nie zuvor hatte ein Team im deutschen Profifußball innerhalb eines Kalenderjahres so einen hohen Toreschnitt wie die 3,1 Treffer pro Spiel des FCB aus den letzten zwölf Monaten.

13. Dreistellige Tore-Anzahl in der vergangenen Bundesliga-Saison

Auf dem Weg zur Meisterfeier im Sommer erreichte der FCB zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte die 100-Tore-Marke in der Bundesliga, sonst gelang dies keinem anderen Verein. Der Rekord gehört weiterhin den Bayern von 1971/72 – damals war es mit 101 Treffern noch ein Tor mehr.

14. Torrekord zum Champions-League-Titel

Der deutsche Rekordmeister schloss die Saison in der Königsklasse Ende August mit 43 Toren ab – das waren 18 mehr als jedes andere Team im Wettbewerb. Die durchschnittlich 3,9 Tore pro Spiel der Bayern erreichte zuvor noch kein anderes Team in der Geschichte der Champions League.

15. Nie dagewesene Tore-Gala im Viertelfinale gegen Barcelona

Was für eine Wucht! Die Bayern überrollten Barça im Viertelfinale förmlich.

Zwei Mal schossen die Bayern im Jahr 2020 ganze acht Tore in einem Spiel. Neben dem 8:0 gegen den FC Schalke 04 am 1. Spieltag schrieben die Münchner beim 8:2 gegen Barcelona Geschichte: Als erstem Team seit Einführung der Champions League (1992/93) gelang es dem FCB in der K.o.-Runde des wichtigsten europäischen Vereinswettbewerbs acht Tore in einem Spiel zu erzielen. Im Landesmeistercup brachte dieses Kunststück zuletzt Real Madrid im Jahr 1990 im Achtelfinale gegen Wacker Innsbruck (9:1) fertig.

16. Flick ist der beste in der Bundesliga

Nach Abschluss des Jahres 2020 hat Hansi Flick in der Bundesliga einen unglaublichen Schnitt von 2,54 Punkten pro Spiel. Damit liegt er knapp vor Pep Guardiola (2,52) und ist der erfolgreichste Coach der Bundesliga-Historie, der mindestens 25 Mal auf der Bank Platz genommen hat.

17. Doppeltes Double für Flick

Nach dem Double 1986 als Spieler holte Hansi Flick im Sommer auch das Double als Trainer – dieses Kunststück gelang zuvor nur seinem Vorgänger Niko Kovač, und zwar im Vorjahr!

18. Lewandowski wird zum Besten der Welt

Der Lohn für großartige Leistungen: FIFA-Präsident Gianni Infantino kam eigens aus Zürich eingeflogen, um Lewandowski die Trophäe zu überreichen.

Robert Lewandowski wurde im Sommer zum einzigen Spieler neben Johan Cruyff, der das Triple aus Meisterschaft, nationalem Pokal und Landesmeisterpokal gewann und gleichzeitig in allen Wettbewerben Torschützenkönig wurde. Daher wurde er völlig zurecht als Europas Fußballer des Jahres und erster Bundesliga-Profi überhaupt als FIFA-Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet.

19. Vorlagen-Rekord für Müller

Thomas Müller stellte in der abgelaufenen Bundesliga-Saison mit 21 Vorlagen einen neuen Rekord in der höchsten deutschen Spielklasse auf (seit der detaillierten Datenerfassung ab 2004/05).

20. Schnell, schneller, Bayern-Roadrunner

Alphonso Davies wurde beim 1:0-Sieg gegen Werder Bremen Ende Juni mit einer Geschwindigkeit von 36,51 km/h geblitzt und legte damit den schnellsten Sprint seit Erfassung der Tracking-Daten (seit 2013/14) in der höchsten deutschen Spielklasse hin.

2021 wollen die Bayern an diese Leistungen anknüpfen. Wie das gelingen soll, haben wir unsere Vorstände gefragt: 

Weitere Inhalte