211106_Jubel_FCBSCF_GET

21 Bestmarken, die der FC Bayern 2021 aufgestellt hat

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Das Jahr 2021 geht auf die Zielgerade - und damit neigen sich auch 365 Tage voller Bayern-Rekorde dem Ende zu. Kein Monat, in dem der Rekordmeister im Einsatz war, verging, ohne dass der FCB einen Bestwert aufstellte - eine Chronologie:

1. Großer Kampf von Beginn an

FCBM05_26_don_030121
Das 5:2 gegen Mainz Anfang des Jahres war Schlusspunkt einer ungewöhnlichen Bayern-Rekordserie.

Direkt im ersten Spiel des Jahres starteten die Bayern mit einer Bestmarke: Gegen Mainz drehten die Münchner einen 0:2-Pausenrückstand in ein 5:2. Das war der Höhe- und Schlusspunkt einer außergewöhnlichen Serie: Die Bayern lagen gegen die Nullfünfer im achten Spiel in Folge in Rückstand, gingen aber in keinem einzigen davon als Verlierer vom Platz - das gab es noch nie zuvor im Oberhaus.

2. Lewandowskis Auswärtstorrekord

Ebenfalls im Januar war Robert Lewandowski beim 4:0 im Gastspiel auf Schalke unter den Torschützen und traf damit als erster Spieler der Bundesliga-Historie in acht Auswärtsspielen in Folge. Damit war der Torhunger des Polen auf fremden Plätzen aber noch nicht für dieses Jahr gestillt: Beim Spiel in Dortmund Anfang Dezember erzielte der 33-Jährige seine Auswärtstore Nummer 117 und 118 in der Bundesliga (mittlerweile 120) und knackte damit den Rekord von Klaus Fischer.

3. Historisches Sixpack bei der FIFA-Klub-WM

Durch den 1:0-Erfolg gegen UANL Tigres im Finale der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft sicherten sich die Münchner im Februar den sechsten Titel innerhalb von zwölf Monaten und egalisierten damit den Rekord des FC Barcelona: Den Katalanen war es im Jahr 2009 als bislang einziger Vereinsmannschaft gelungen, das historische Sixpack abzuräumen.

Jubel_13_don_110221
Ein Triumph für die Ewigkeit: Die Bayern feierten bei der Klub-WM einen historischen Erfolg.

4. Ein Youngster schreibt Geschichte

Jamal Musiala erzielte am 23. Februar 2021 beim 4:1 bei Lazio Rom sein erstes Tor in der Champions League im Alter von 17 Jahren und 363 Tagen. Damit avancierte er zum jüngsten deutschen Torschützen in der Königsklasse und zum jüngsten Torschützen des FCB in diesem Wettbewerb.

5. Vereinsrekord gegen Lazio eingestellt

Mitte März feierte der FC Bayern einen 2:1-Sieg gegen Lazio Rom und blieb damit im 19. Spiel in Folge in der Königsklasse unbesiegt (18 Siege, ein Remis). Damit stellten die Münchner ihren Vereinsrekord ein: Zwischen März 2001 und April 2002 waren es ebenfalls 19 Partien ohne Niederlage in diesem Wettbewerb. Einzig Manchester United (25 Spiele ohne Niederlage von 2007 bis 2009) blieb in der Champions League länger unbesiegt, Ajax Amsterdam gelang dies von 1994 bis 1996 zudem ebenfalls in 19 Partien in Serie.

6. Neuer mit Meilenstein

Manuel Neuer blieb beim 1:0-Sieg bei RB Leipzig am 3. April 2021 zum 200. Mal in einem Bundesliga-Spiel ohne Gegentor, das schaffte kein anderer Keeper. Inzwischen steht Neuer bei 208 Weißen Westen (auf Platz 2 Oliver Kahn mit 196).

7. Meister-Serie ausgebaut

04_Meisterjubel2021_210522_GET
Mit der neunten Meisterschaft in Serie stellten die Bayern im Mai den Rekord von Juventus in Europas Topligen ein.

Anfang Mai holte der deutsche Rekordmeister zum neunten Mal in Folge die Schale: Damit stellte der FCB den Rekord in Europas Top-5-Ligen ein: Bislang gelang dies nur Juventus Turin in Italien. Deren Serie endete aber in der vergangenen Saison nach dem neunten Titel, Inter Mailand konnte sich den Scudetto 2020/21 sichern.

8. Trefferserie auf fremdem Terrain

Beim Gastspiel in Freiburg Mitte Mai trafen die Bayern im 34. Bundesliga-Auswärtsspiel in Folge und stellten damit einen Rekord auf. Mittlerweile haben die Münchner diesen Lauf auf 42 Auswärtsspielen in Folge mit Torerfolg ausgebaut.

9. Neuer europäischer Torrekord

Auch nach der Sommerpause ging die Rekordjagd weiter: Beim 3:2 gegen den 1. FC Köln im August trafen die Bayern wettbewerbsübergreifend im 74. Pflichtspiel in Folge ins gegnerische Tor. Damit überbot der FCB die bisherige Bestmarke von Real Madrid in den europäischen Topligen, die in den Jahren 2016/2017 in 73 Spielen hintereinander eingenetzt hatten. Erst im Oktober und nach insgesamt 85 Pflichtspielen ging die Serie zu Ende.

26_FCBKOE_2208_IMA
Coach Julian Nagelsmann durfte in seinem ersten Halbjahr als Bayern-Trainer viele Tore bejubeln.

10. Der nächste Traumstart in der Champions League

Mitte September gewann der FC Bayern am ersten Spieltag der Champions League mit 3:0 und feierte damit seinen 18. Auftaktsieg in Folge in diesem Wettbewerb - das ist unangefochtener Rekord in der Königsklasse.

11. Siegertyp Lewandowski

Zwei Wochen später gewannen die Bayern mit 5:0 gegen Dynamo Kiew und Lewandowski damit zum 18. Mal in Folge ein Spiel in der Champions League. Das war vor ihm noch keinem Spieler in der Geschichte des Wettbewerbs gelungen - mittlerweile steht der Pole bei 22 Siegen in Folge.

12. Mit Schützenfest-Serie einen Rekord ausgebaut

13_FCBSLB_021121_IMA
Robert Lewandowski erzielte neun Tore in der Champions League-Gruppenphase und hatte so großen Anteil an dem ein oder anderen Schützenfest.

Diesem 5:0 gegen Kiew folgten im Oktober noch ein 4:0 und 5:2 gegen Benfica Lissabon. Drei Spiele in Folge mit mindestens vier Toren hatte der deutsche Rekordmeister nur einmal zuvor im Europapokal gefeiert - und das vor knapp 50 Jahren (Herbst 1972). Kein anderes Team kann dies zudem auf europäischer Bühne überbieten. Dazu waren das 5:0 gegen Kiew und das 5:2 gegen Lissabon bereits die Champions League-Partien Nummer 23 und 24, in denen dem FCB mindestens fünf Treffer gelungen waren. Das ist klar Bestwert im Wettbewerb vor dem FC Barcelona (20).

13. Kunstschütze Sané

Leroy Sané zirkelte beim 4:0 in Lissabon Mitte Oktober wie schon im Januar in Kiel und im September gegen Bochum einen Freistoß direkt ins Netz. Drei direkt verwandelte Freistöße in Pflichtspielen waren alleiniger Bestwert unter allen Spielern der Bundesliga im Jahr 2021.

14. Auswärts ungeschlagen in der Königsklasse

Ende November gewannen die Bayern im letzten Champions League-Auswärtsspiel des Jahres mit 2:1 in Kiew und hielten ihre bereits seit Ende Oktober 2017 andauernde Serie am Leben: Die Münchner sind seit 21 Gastspielen im wichtigsten Vereinswettbewerb unbesiegt - das ist Rekord!

06_FCBVfL_180921_DON
Beim 7:0 gegen Bochum Mitte September feierten die Bayern ihren höchsten Bundesliga-Sieg 2021 - Leroy Sané traf sehenswert mit einem direkten Freistoß.

15. Jahres-Torrekord im Oberhaus gebrochen

Bereits im Spiel darauf gegen Arminia Bielefeld Ende November stellten die Bayern mit ihrem 102. Bundesliga-Tor in diesem Kalenderjahr eine neue Bestmarke auf. Mit am Ende 116 Treffern pulverisierten die Münchner den bisherigen Rekord des 1. FC Köln aus dem Jahr 1977 (101 Tore) geradezu. Auch die 56 Tore der Bayern nach der Hinrunde sind neuer Bestwert.

16. Die perfekte Gruppenphase

Zum zweiten Mal nach der Triple-Saison 2019/20 beendeten die Bayern die Champions League-Gruppenphase mit der Maximalausbeute von 18 Punkten aus sechs Partien. Mit einer Tordifferenz von +19 stellten die Münchner zudem ihren eigenen Rekord aus 2019/20 für die beste Vorrunde in der Königsklasse ein.

18_BarcaFCB_140921_DON
Mit dem 3:0 in Barcelona am 1. Spieltag stellten die Bayern die Weichen für eine außergewöhnliche Champions League-Guppenphase.

17. Nagelsmann der Jüngste im 100er-Klub

Im Alter von 34 Jahren und 141 Tagen feierte Julian Nagelsmann gegen Mainz Mitte Dezember als jüngster Trainer in der Bundesliga-Historie seinen 100. Sieg.

18. Gnabrys Gala zum persönlichen Rekord

Mit drei Toren und zwei Vorlagen stellte Serge Gnabry beim 5:0 in Stuttgart seinen persönlichen Rekord von fünf Torbeteiligungen in einem Pflichtspiel ein, was ihm zuvor nur beim furiosen 7:2-Erfolg bei den Tottenham Hotspur im Oktober 2019 gelungen war. Einzig Leverkusens Patrik Schick erreichte in diesem Jahr ebenfalls fünf direkte Torbeteiligungen in einem Bundesliga-Spiel (beim 7:1 gegen Fürth).

19. Rekordsieger Müller

26_VfBFCB_211214_DON
Neben Serge Gnabry hatte auch Thomas Müller beim 5:0 in Stuttgart viel Grund zu feiern.

Ebenfalls beim 5:0 in Stuttgart feierte Thomas Müller seinen 292. BL-Sieg mit den Bayern und knackte den Rekord von Manfred Kaltz für die meisten Bundesliga-Siege mit einem Verein (291 mit dem Hamburger SV). Auch den Rekord für die meisten Siege als Feldspieler luchste Müller Kaltz damit ab.

20. Lewandowskis Rekord für die Ewigkeit?

Lewandowski erzielte im letzten Spiel 2021 gegen Wolfsburg sein 43. Bundesliga-Tor in diesem Jahr und knackte damit den Rekord von Gerd Müller: Im Jahr 1972 hatte der Bomber 42 Tore erzielt.

21. Müller wird zum Rekordvorbereiter

Als erster Spieler seit Beginn der detaillierten Datenerfassung 2004/05 bereitete Thomas Müller in einem Kalenderjahr ganze 24 Tore in der Bundesliga vor. Auch seine 13 Torvorlagen in der laufenden Spielzeit sind neuer Bestwert innerhalb einer Hinrunde seit Datenerfassung.

Weitere Informationen zu Lewandowskis Fabelrekord gibt es hier:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen