Zahlen und Fakten FC Bayern Jahr 2022

Das Bayern-Jahr 2022 in 22 herausragenden Fakten

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Rekorde, Bestwerte und unglaubliche Serien: Das Jahr 2022 hatte aus Bayern-Sicht wieder eine Menge herausragende Statistiken zu bieten. fcbayern.com hat die 22 besten Zahlen und Statistiken aus den vergangenen zwölf Monaten zusammengestellt:

1. Traumstart in der Bundesliga

Joshua Kimmich, Torjubel
Schlitzohr Joshua Kimmich eröffnete die Bundesliga-Saison 2022/23 mit einem besonderen Freistoßtor bei Eintracht Frankfurt.

Mit neun Punkten und 15:1 Toren aus den ersten drei Spielen erlebten die Bayern den besten Saisonstart eines Teams in der Bundesliga-Historie.

2. Vier Mal sechs Richtige

Die Bayern erzielten in den bislang 15 Spielen der laufenden Bundesliga-Saison vier Mal mindestens sechs Treffer in einer Partie – so oft gelang das in den ersten 15 Spielen einer Spielzeit zuvor noch keinem Team in der höchsten deutschen Spielklasse. Die bislang 49 Saisontore überboten zu diesem Zeitpunkt auch nur die Bayern selbst in der Bundesliga-Historie: 1976/77 waren es sogar 50 Tore.

3. #MISS10N completed

Es ist eine unglaubliche Serie: Die Bayern wurden im Sommer zum zehnten Mal in Folge Deutscher Meister und stellten damit einen Rekord innerhalb Europas Top-5-Ligen auf - zuvor teilten sich die Münchner diesen mit Juventus Turin (neun italienische Meisterschaften von 2012 bis 2020).

4. Unberechenbare Bayern

Für die Bayern trafen 13 unterschiedliche Spieler in dieser Bundesliga-Saison, Bestwert im Oberhaus zusammen mit Bayer 04 Leverkusen. Nur einmal hatten die Bayern zu diesem Zeitpunkt mehr verschiedene Liga-Torschützen: 1994/95 waren es sogar 14.

Marcel Sabitzer Torjubel FC Bayern SC Freiburg
Beim 5:0 gegen den SC Freiburg Mitte Oktober trug sich Marcel Sabitzer als bereits 13. unterschiedlicher Torschütze der Bayern in die Torjägerliste der Bundesliga ein.

5.  Happy End zum Jahresabschluss

Das Team von Julian Nagelsmann gewann die letzten sechs Bundesliga-Spiele; einen solchen Lauf hatte in dieser Saison noch kein anderer Bundesligist. Vor Beginn dieser Siegesserie lag Bayern vier Punkte hinter der Tabellenspitze, jetzt hat der Serienmeister vier Punkte Vorsprung auf Platz 2.

6. Konstante Doppelpacker

Die Bayern trafen zum Jahresabschluss in 13 Pflichtspielen in Folge mindestens doppelt – mehr Pflichtspiele in Folge mit mindestens zwei Toren gelangen den Bayern seit dem Bundesliga-Aufstieg nur in der Spielzeit 2013/14 unter Pep Guardiola (20).

7. FCB trifft (fast) immer in der Bundesliga

Bis zum 0:1 in Augsburg Mitte September hatten die Bayern in 87 Bundesliga-Spielen in Folge immer mindestens ein Tor erzielt und damit einen Fabelrekord in diesem Wettbewerb aufgestellt. Und dass das Spiel beim bayerischen Nachbarn nur ein Ausrutscher gewesen sein soll, unterstrichen die Münchner mit seither schon wieder acht Bundesliga-Partien in Folge mit Torerfolg und insgesamt 30 erzielten Treffern seit dem Augsburg-Spiel.

8. Dritte perfekte Champions League-Gruppenphase

Jubel Choupo-Moting FC Bayern Inter Mailand
Beim 2:0 gegen Inter Mailand sicherte sich der FC Bayern Anfang November den sechsten Sieg im sechsten Saisonspiel in der Champions League.

Nach 2019/20 und 2021/22 erreichten die Bayern zum dritten Mal die Maximalausbeute von 18 Punkten in der Champions League-Gruppenphase. Einzig Real Madrid gelang dies sonst noch mehr als einmal in der Wettbewerbshistorie. 

9. Bayern dominiert die Vorrunde

Nach dem 2:0 gegen Inter Mailand am 6. Spieltag der Champions League-Gruppenphase haben die Bayern ihre Königsklassen-Rekorde auf nun 13 Siege in Folge in der Gruppenphase bzw. 34 ungeschlagene Gruppenspiele ausgebaut.

10. Topscorer Gnabry

Serge Gnabry war 2022 an 27 Pflichtspiel-Toren der Bayern direkt beteiligt (16 Tore, elf Assists), Bestwert bei den Münchnern. Neben Gnabry erreichte sonst nur Jamal Musiala eine zweistellige Zahl an Toren (14) und Assists (10).

Jubel Serge Gnabry FC Bayern Schalke 04
Serge Gnabry sammelte im letzten Pflichtspiel des Jahres beim 2:0 auf Schalke seine 27. Torbeteilung in 2022.

11. Dauerbrenner Kimmich

Joshua Kimmich absolvierte 2022 die meisten Pflichtspiele für den FC Bayern (44, wie auch Serge Gnabry) – der Mittelfeldspieler bestritt dabei auch die meisten Minuten (3840) und gab die meisten Torvorlagen (14) beim FCB. In der Bundesliga legte Kimmich 2022 zudem insgesamt 381 Kilometer zurück, mehr als jeder andere Spieler in der höchsten deutschen Spielklasse.

12. Wanner ist Bayerns Jüngster

Anfang Januar, im ersten Spiel des Jahres gegen Borussia Mönchengladbach (1:2), gab Paul Wanner sein Profi-Debüt für den Rekordmeister. Mit 16 Jahren und 15 Tagen wurde der Mittelfeldspieler zum jüngsten Bundesliga-Spieler in der Geschichte des FC Bayern. Dazu war in der gesamten Bundesliga-Historie einzig Dortmunds Youssoufa Moukoko (16 Jahre, 1 Tag) bei seinem Debüt jünger.

Paul Wanner ist auch in den neuesten Episoden der FC Bayern Campus Stories zu sehen - alle Infos gibt es hier:

13. Super-Youngster Jamal Musiala

Beim 2:0 auf Schalke zum Jahresabschluss bestritt Musiala sein 100. Pflichtspiel für die Bayern - im zarten Alter von 19 Jahren und 259 Tagen. Kein anderer Spieler des deutschen Rekordmeisters erreichte diese Marke im Profibereich in einem so jungen Alter für die Münchner. Der deutsche Nationalspieler erzielte zudem neun Tore an den ersten 14 Spieltagen dieser Bundesliga-Saison – nie zuvor in der Geschichte des Wettbewerbs hatte ein Teenager (unter 20 Jahre) so viele Tore zu so einem frühen Zeitpunkt der Spielzeit auf dem Konto.

 

Jamal Musiala FC Bayern FC Schalke 04
Jamal Musiala absolvierte Mitte November beim 2:0 auf Schalke sein 100. Pflichtspiel für den FC Bayern - mit nicht einmal 20 Jahren.

14. Serientäter Choupo-Moting

Von Oktober bis November traf Eric Maxim Choupo-Moting erstmals in seiner Profi-Karriere in sieben Pflichtspielen in Folge. Seit dem 16. Oktober sammelte er in neun Pflichtspielen 13 direkte Torbeteiligungen (zehn Tore, drei Assists), mehr als jeder andere Bayern-Spieler.

15. Lewandowski verabschiedet sich mit der Kanone

Der mittlerweile beim FC Barcelona unter Vertrag stehende Robert Lewandowski sicherte sich im Sommer zum siebten Mal den Titel des Torschützenkönigs in der Bundesliga und stellte damit den Rekord von Gerd Müller ein.

16. Neuer wird zum Rekordtorhüter - Teil 1

Manuel Neuer absolvierte Anfang März beim 7:1 gegen den FC Salzburg sein 104. Champions League-Spiel für den FC Bayern und löste damit Oliver Kahn als Rekordkeeper der Münchner in der Königsklasse ab. Mittlerweile steht der 36-Jährige bei 109 Einsätzen für den FCB im wichtigsten Vereinswettbewerb Europas.

Manuel Neuer Champions League
Manuel Neuer löste beim 7:1 gegen Salzburg im Champions League-Achtelfinale Oliver Kahn als Rekordtorhüter des FC Bayern in der Königsklasse ab.

17. Sané kann Königsklasse

Leroy Sané sammelte 2022 in der Champions League acht Torbeteiligungen (fünf Tore, drei Assists), mehr als jeder andere Bayern-Spieler. Von September bis Oktober traf er erstmals in drei Bundesliga-Spielen in Folge für den deutschen Rekordmeister – das war ihm zuvor nur im September 2015 für Schalke gelungen.

18. Nagelsmann eilt von Sieg zu Sieg

Julian Nagelsmann hat seine vergangenen 14 Gruppenspiele in der Champions League allesamt gewonnen (zwei mit RB Leipzig, zwölf mit dem FC Bayern) – und das bei einer Tordifferenz von 47:10. Damit hat der FCB-Coach die Bestmarke einer seiner Vorgänger eingestellt: Nur Louis van Gaal gelang in diesem Wettbewerb schon einmal eine so lange Siegesserie in der Gruppenphase (14 Siege in Folge zwischen 1999 und 2009 mit Barcelona und Bayern).

19. Tel trägt sich in Vereinsannalen ein

Mit seinem Tor beim Erstrunden-Erfolg im DFB-Pokal bei Viktoria Köln (5:0) wurde Mathys Tel im Alter von 17 Jahren und 126 Tagen zum jüngsten Pflichtspiel-Torschützen der Bayern im Profi-Fußball.

Jubel Mathys Tel Viktoria Köln FC Bayern
Mathys Tel feierte beim 5:0 bei Viktoria Köln in der ersten Pokalrunde eine historische Premiere.

20. Rekordsieger Thomas Müller

Thomas Müller feierte beim 5:2 in Augsburg in der zweiten Pokalrunde seinen 52. Sieg im DFB-Pokal (exkl. Elfmeterschießen) und zog damit mit dem Rekordhalter Mirko Votava gleich.

21. Neuer wird zum Rekordtorhüter - Teil 2

FCB-Kapitän Neuer wurde bei der WM in Katar zum ersten deutschen Torhüter, der bei vier Weltmeisterschaften zum Einsatz kam. Beim letzten Gruppenspiel gegen Costa Rica (4:2) absolvierte er sein 19. WM-Spiel und ließ damit auch den bisherigen deutschen WM-Rekordtorhüter Sepp Maier (18 WM-Einsätze) hinter sich.

22. Unglaubliche Bayern-Serie in WM-Finals

Dayot Upamecano und Kingsley Coman unterlagen am 18. Dezember mit der französischen Nationalmannschaft in einem hochdramatischen Weltmeisterschaftsfinale Argentinien mit 2:4 im Elfmeterschießen. Damit setzte das Duo eine unglaubliche Bayern-Serie fort: Seit 1982 kam in allen elf WM-Endspielen immer mindestens ein Spieler des deutschen Rekordmeisters zum Einsatz – einzig Inter Mailand kann bei dieser Serie mithalten.

Hier geht es zu den besten Bildern des Jahres 2022:


Weitere news