präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Bundesliga 34. Spieltag
Allianz Arena, München
  • 9' Jeffrey Gouweleeuw (ET)
  • 22' Serge Gnabry
  • 33' Joshua Kimmich
  • 43' Kingsley Coman
  • 90' Robert Lewandowski
FC Bayern München
5 : 2
(4:0)
FC Augsburg
  • 67' André Hahn
  • 72' Florian Niederlechner
  • 9' Jeffrey Gouweleeuw (ET)
  • 22' Serge Gnabry
  • 33' Joshua Kimmich
  • 43' Kingsley Coman
  • 90' Robert Lewandowski
  • 67' André Hahn
  • 72' Florian Niederlechner
Vorbericht zum Saisonabschluss

Augsburg-Spiel soll „Highlight zum Ende unserer Reise“ werden

Increase font size Schriftgröße

Noch einmal Gas geben, dann gibt es die wohlverdiente Belohnung. Am Samstag (ab 15:30 Uhr im Liveticker und kostenfreien Webradio auf fcbayern.com) empfängt der FC Bayern zum 34. und letzten Spieltag der Saison 2020/21 den FC Augsburg in der heimischen Allianz Arena. Im Anschluss an die Partie bekommt der deutsche Rekordmeister die Meisterschale überreicht. Außerdem wird es für einige Münchner das letzte Spiel im FCB-Trikot sein. Im Vorbericht hat fcbayern.com alles Wissenswerte zum Duell mit den Schwaben zusammengefasst.

In der Galerie seht ihr, wie das Training der Bayern am Freitag verlaufen ist:

Die Ausgangslage des FC Bayern

Die Meisterschaft haben die Münchner schon seit zwei Spieltagen sicher, daher geht es im letzten Spiel der Saison vor allem um eines. Mit Jérôme Boateng, Javi Martínez und David Alaba verlassen drei verdiente Spieler den Verein. Außerdem wird das Derby gegen den FCA auch das letzte Spiel für Hermann Gerland, Miroslav Klose und Erfolgstrainer Hansi Flick an der Seitenlinie des FCB. „Ich habe die Reise einfach genossen, die ich vor fast zwei Jahren angetreten bin“, blickte der 56-Jährige im Pressetalk am Freitag zurück. „Ich hoffe auf ein absolutes Highlight zum Ende unserer Reise“, lautete Flicks Zielvorgabe für Samstag.

Premiere: Gegen Augsburg werden die Bayerns erstmals in ihren nagelneuen Auswärts-Trikots auflaufen:

Saisonabschluss gegen Augsburg vor Fans

Für die richtige Atmosphäre werden 250 Zuschauer sorgen, die zum Duell mit den Augsburgern zugelassen sind. „Ich bin sehr gespannt. 250 Zuschauer hört sich erst einmal wenig an, wenn man solch ein großes Stadion wie die Allianz Arena als Heimat hat. Ich freue mich trotzdem, dass wieder Zuschauer ins Stadion dürfen und hoffe, dass alles gut funktioniert und problemlos abläuft“, meinte Manuel Neuer.

Hier gibt es informationen zur Vergabe der Tickets:

Der Gegner FC Augsburg

Der FCA hat sein Saisonziel ebenfalls bereits vor dem letzten Spieltag erreicht. Dank des 2:0-Sieges gegen den direkten Konkurrenten Werder Bremen vergangene Woche ist der Klassenerhalt sicher. Somit kann das Team von Trainer Markus Weinzierl ohne Druck in das Duell mit dem Deutschen Meister gehen, hat sich aber natürlich dennoch ein großes Ziel gesetzt: „Robert Lewandowski will sicher seinen Rekord ausbauen, unsere Aufgabe ist es, ihn so gut es geht aus dem Spiel zu nehmen, um den Torrekord von Gerd Müller zu schützen", erklärte der Trainer am Freitag. Vergangenes Wochenende erzielte Lewandowski sein 40. Saisontor und knackte damit den Rekord des Bombers. Ein weiterer Treffer würde ihm den Bestwert alleine sichern. „Wir überlegen, einen Spieler abzustellen, der Lewandowski überall auf dem Platz hinterherläuft. Gerd Müller war in der Jugend mein Idol und er war mein Co-Trainer bei den Bayern Amateuren. Ich kenne ihn gut und schätze ihn unheimlich, deshalb würde ich mir wünschen, dass der Rekord zweigeteilt bleibt und wir auf Lewandowski aufpassen!“, so der ehemalige Spieler der FCB-Amateure (1995-1999) weiter.

Hier gibt es die Zahlen und Fakten zum Spiel gegen den FCA:

Das Personal für FCB vs. FCA

„Jeder von den Dreien, der in der Lage ist zu spielen, wird auch spielen“, verriet Flick bereits am Freitag. Somit können sich die Fans aller Voraussicht nach auf einen letzten Einsatz von Alaba, Boateng und Martínez freuen. Verzichten müssen die Bayern zum Saisonabschluss weiter auf Leon Goretzka (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Tanguy Nianzou (Rotsperre). 

Bei Augsburg fehlen Iago und Felix Uduokhai verletzt.

Das sagen die Trainer

Hansi Flick: „Augsburg ist gerettet. Wir wollen noch einmal unsere Qualität unter Beweis stellen und versuchen, ein tolles Spiel abzuliefern. Stefan Reuter (Manager FC Augsburg, Anm. d. Red.) war lange mein Zimmerkollege beim FCB. Ich freue mich, dass er bei meinem letzten Spiel auf der anderen Seite ist. Ein bayerisches Derby zum Abschied ist schon schön.“

Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): „Wir konzentrieren uns voll und ganz auf den FC Bayern, das ist die schwerste Aufgabe des Jahres. Es ist für uns wichtig, dass wir auch in der Außenseiterrolle ein gutes Bild abgeben und einen positiven Schlusspunkt setzen. Aber wir wissen natürlich über die riesige Qualität des Gegners! Die Bayern werden vor der Meisterschalenübergabe ein gutes Spiel abliefern und auch Hansi Flick einen gebührenden Abschied gewähren wollen. Das wird für uns eine Riesenherausforderung und wir müssen alles geben!“

Hier findet ihr die wichtigsten Aussagen aus dem Pressetalk mit Hansi Flick vor dem Augsburg-Spiel: