Premiere in der Allianz Arena! FCB-Frauen empfangen PSG zum UWCL-Kracher

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Champions League-Highlight für die FC Bayern Frauen! Die deutschen Meisterinnen empfangen am Dienstag (Anstoß: 18:45 Uhr) zum Viertelfinal-Hinspiel der Königinnenklasse den amtierenden französischen Meister Paris Saint-Germain. Erstmals spielen die Münchnerinnen dabei in der Allianz Arena. Alle Infos zur Partie gibt es im Vorbericht.

Seid am Dienstag LIVE dabei:

Münchnerinnen mit makelloser Bilanz in 2022

Die FCB-Frauen gehen mit reichlich Selbstvertrauen ins Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Women's Champions League, läuft es für das Team von Cheftrainer Jens Scheuer derzeit doch richtig rund. Mit sechs Siegen aus sechs Partien starteten die amtierenden deutschen Meisterinnen ins Kalenderjahr 2022 und befinden sich somit in Top-Verfassung. Neben den fünf Erfolgen in der Flyeralarm Frauen-Bundesliga über Sand (4:0), Freiburg (3:0), Köln (6:0), Hoffenheim (4:2) und Frankfurt (4:2) schossen sich die Münchnerinnen dank eines 9:1-Erfolgs über den FC Carl Zeiss Jena auch ins DFB-Pokal-Halbfinale gegen den VfL Wolfsburg.

Dallmann2103

Und auch in der Königinnenklasse sind die Bayern-Frauen mittendrin im Geschehen: Nach der überstandenen Gruppenphase in der UEFA Women’s Champions League wartet auf die Bayern nun ein wahrer Härtetest. Mit Paris Saint-Germain empfängt die Mannschaft um Kapitänin Lina Magull nicht nur den letztjährigen Champions League-Halbfinalisten, vielmehr gastiert mit den Pariserinnen auch der amtierende französische Meister in der Münchner Allianz Arena. Das Rückspiel im Pariser Prinzenpark steigt eine Woche später, am Dienstag, 29. März, um 21 Uhr. „Paris ist eine sehr athletische und schnelle Mannschaft", weiß Offensivspielerin Linda Dallmann. „Ich glaube, dass wir spielerische die bessere Mannschaft sind. Wir werden sehen welche Komponente im Spiel überwiegt und sich durchsetzen kann."

Frauen-Team2103
Abschlusstraining? Check! Paris kann kommen, die FC Bayern Frauen sind bereit für das UWCL-Viertelfinale.

Der Gegner Paris Saint-Germain

Eines ist klar: PSG - um die Ex-Münchnerinnen Sara Däbritz und Amanda Ilestedt - ist in guter Verfassung. Die Mannschaft von Didier Ollé-Nicolle hat keines der vergangenen zehn Spiele in der heimischen Division 1 verloren und steht in der Tabelle knapp hinter dem noch ungeschlagenen Team von Olympique Lyon auf Platz zwei. Die UWCL-Vorrundengruppe B gewannen die Französinnen mit sechs Siegen in sechs Spielen äußerst souverän. Aufpassen muss der FCB insbesondere auf die gefährlichste Offensive der UWCL - kein Team hat mehr als die 25 PSG-Tore erzielt - und Top-Torjägerin Jordyn Huitema (sechs Treffer).

Hier gibt es die PK im Re-Live mit FCB-Trainer Jens Scheuer und Linda Dallmann vor PSG:

Das Personal

Personell muss Scheuer weiterhin auf Laura Benkarth, Ivana Rudelić und Marina Hegering verzichten. Bei Hegering fiel ein PCR-Test im Laufe der Woche positiv aus. Ebenfalls aufgrund einer früheren Covid-Infektion ist Torhüterin Maria Luisa Grohs aktuell nicht einsatzbereit.

Das sagt Trainer Jens Scheuer

Scheuer2103

Jens Scheuer: „Paris ist eine unglaublich dynamische Mannschaft, die im Offensivbereich sehr schnelle Spielerinnen in ihren Reihen hat. Für uns gilt es, eine gute Balance zu finden. Zudem müssen wir eine hohe taktische Disziplin an den Tag legen. Wir wollen zeigen, wer wir sind und was unsere DNA und Spielweise ist. Dann bin ich mir sicher, dass wir hier in der Allianz Arena ein sehr erfolgreiches Spiel bestreiten können."

TV-Übertragung

Der Streamingdienst DAZN überträgt alle Spiele der UEFA Women's Champions League live. Auf seinem YouTube-Kanal sind diese zudem konstenfrei und weltweit zu sehen. Außerdem berichten wir auf fcbayern.com und in der offiziellen FC Bayern App sowie auf den Social-Media-Kanälen des FC Bayern und der FC Bayern Frauen ausführlich über das Highlight-Spiel.

Alle Informationen zu FCB vs. PSG findet Ihr auch im Spieltagsmagazin.

Fun Fact: Vor fünf Jahren trafen der FC Bayern und die Französinnen schonmal in München aufeinander - vor der damaligen Rekordkulisse von 7.300 Zuschauern im Grünwalder Stadion. Diese Anzahl wird am Dienstagabend überboten werden, das steht bereits fest. Die Bilder zum damaligen 1:0-Heimsieg seht Ihr oben im Video.

Hier gibt es alle Infos zum Livestream:


Weitere news