Top_Campus-Momente_Goldberg

Die acht besten Momente des FC Bayern Campus 2022

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Was für ein Jahr! Der FC Bayern Campus blickt auf ein ereignisreiches 2022 voller Emotionen zurück: Es wurde Geschichte geschrieben, Rekorde geknackt, Amateure-Legenden verabschiedet und Profidebüts gefeiert. fcbayern.com hat die schönsten Bilder und Momente des Jahres der Amateure, U19U17 und U15 für Euch zusammengefasst.

1. Sechs Siege zum Jahresstart

Die FC Bayern Amateure im Spiel gegen die SpVgg Unterhaching.
Was für ein Start! Die Amateure feierten neben sechs Siegen in Serie auch einen Derbysieg in Unterhaching.

Auftakt nach Maß! Zum Start ins Pflichtspieljahr 2022 holten die FC Bayern Amateure in der Regionalliga Bayern ganze sechs Siege in Serie. Dabei zeigten sich die Münchner in gewohnter Torlaune und erzielten 21 Treffer. Die Roten gewannen gegen Schalding-Heining (1:0), Unterhaching (3:0), Eltersdorf (5:1), Schweinfurt (5:1), Aschaffenburg (2:1) und Pipinsried (5:1) - beeindruckend waren vor allem die drei 5:1-Erfolge.

2. 100-Tore-Marke

Tore schießen? Können die FCB-Amateure! Dabei stellten die Münchner in der Saison 2021/22 sogar einen Liga-Rekord auf. Am 35. Spieltag traf Armindo Sieb gegen die SpVgg Greuther Fürth II mit einem Kunstschuss zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich und erzielte damit das 100. Saisontor der Amateure. Noch nie hat eine Mannschaft in einer Saison in der Regionalliga Bayern den Ball so oft ins gegnerische Netz befördert. Die Partie gegen das Kleeblatt wurde noch mit 2:1 gewonnen – Grant-Leon Ranos erzielte den entscheidenden Treffer nur drei Minuten nach seiner Einwechslung.

3. Abschied von Feldhahn und Welzmüller

Nicolas Feldhahn und Maximilian Welzmüller von den FC Bayern Amateuren.
Danke für alles! Die langjährigen Amateure-Spieler Feldhahn und Welzmüller wurden 2022 verabschiedet.

Mit Nicolas Feldhahn und Maximilian Welzmüller verließen zwei verdiente Spieler die Amateure. Vor dem letzten Heimspiel der Saison 2021/22 gegen Wacker Burghausen wurden die beiden langjährigen FCB-Akteure von Holger Seitz und Jochen Sauer offiziell verabschiedet. Feldhahn lief sieben Spielzeiten im roten Trikot auf, vier Jahre führte er die Mannschaft als Kapitän aufs Feld. Welzmüller spielte vier Jahre für die Münchner und kam dabei auf 96 Einsätze. Zusammen gewannen sie sensationell die Drittliga-Meisterschaft in der Saison 2019/20, nachdem sie ein Jahr zuvor aus der Regionalliga Bayern aufstiegen.

4. Die Torgaranten in 2022

Grant-Leon Ranos von den FC Bayern Amateuren.
Grant-Leon Ranos im Torrausch! Neben zwei Doppelpacks erzielte er in Hankofen einen Hattrick für die Amateure.

Grant-Leon Ranos und Gabriel Vidović waren die Tormaschinen des Jahres bei den FCB-Amateuren! Vidović steuerte in der zweiten Hälfte der Saison 2021/22 neun Tore und drei Assists in zehn Partien bei. Nach dieser starken Spielzeit verlängerte das Offensivtalent seinen Vertrag beim FC Bayern vorzeitig bis 2025, wobei das neue Arbeitspapier von Vidović am 01. Juli automatisch in einen Profivertrag überging. Nach vier Einsätzen für die erste Mannschaft zog es den Juniorennationalspieler per Leihe in die Eredivisie nach Arnheim. Ranos erzielte in 21 Spielen der bisherigen Saison 13 Tore und gab acht Vorlagen. Neben zwei Doppelpacks gegen Vilzing (3:2-Sieg) und Heimstetten (6:0-Sieg), steuerte er beim 5:2-Erfolg in Hankofen ganze drei Treffer bei. Gegen den Bayernligaaufsteiger gab es auch einen Debütanten: Arijon Ibrahimović wurde von der Bank eingewechselt und war anschließend an drei Bayern-Toren beteiligt.

5. Historisches DFB-Pokal-Halbfinale

Die U19 des FC Bayern im DFB-Pokal-Halbfinale gegen den VfB Stuttgart.
Die U19 musste sich im ersten DFB-Pokal-Halbfinale der FCB-Geschichte gegen Stuttgart geschlagen geben.

Im Jahr 2022 stand erstmals eine U19 des FC Bayern im Halbfinale des DFB-Pokals der Junioren. Nach dem souveränen 5:1-Auswärtssieg in Koblenz, setzten sich die A-Junioren in einer spektakulären Partie mit 4:3 gegen die TSG Hoffenheim durch und gewannen auch das Viertelfinale gegen die bis dato ungeschlagene Hertha aus Berlin mit 4:3. Im Halbfinale gegen den VfB Stuttgart musste sich der FCB-Nachwuchs nach der zwischenzeitlichen 1:0-Führung nach einer dramatischen Verlängerung mit 1:3 geschlagen geben.

6. Keine U17-Niederlage in der ersten Saisonhälfte

Die U17 des FC Bayern.
Elf Siege, zwei Remis und keine Niederlage! Die U17 ist ungeschlagener Tabellenführer der B-Junioren-Bundesliga.

Spitzenreiter, Spitzenreiter! Bayerns U17 war in der ersten Saisonhälfte der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest nicht zu stoppen und ging als ungeschlagener Tabellenführer in die Winterpause. Zum Auftakt in die neue Saison gab es vier Siege in Serie – dabei erzielte der FCB-Nachwuchs ganze 16 Tore. Nach dem 3:3-Unentschieden im Spitzenspiel gegen Frankfurt und dem 2:2-Remis gegen Regensburg holten die Roten bis zur Winterpause sieben weitere Siege in Folge. Darunter waren der 1:0-Derbysieg gegen 1860 München und der 2:1-Erfolg im Topspiel gegen Stuttgart. Zum Abschluss des Jahres krönte die U17 ihre bisherigen Leistungen und gewann auch das zweite Stadtderby: Im Auswärtsspiel gegen Unterhaching bejubelte das Team von Trainer Michael Hartmann einen 6:1 Kantersieg. Elf Siege, zwei Remis und keine einzige Niederlage in der bisherigen Saison – was für eine Bilanz!

7. Süddeutsche Meisterschaft der U15

Glückwunsch zur Süddeutschen Meisterschaft! Die U15 des FC Bayern schnappte sich in der Saison 2021/22 überragend den Titel. In 13 Spielen der C-Junioren-Regionalliga Bayern holten die Nachwuchsspieler 33 Punkte und zogen in die Meisterrunde ein. Dabei standen die Münchner nach den Partien gegen die SpVgg Greuther Fürth (3:3), den 1. FC Nürnberg (6:0), den FC Augsburg (2:0), den TSV 1860 München (1:1) und die SpVgg Unterhaching (4:0) ebenfalls an der Spitze der Tabelle und so ging es ins Endspiel gegen Eintracht Frankfurt, das an Dramatik kaum zu überbieten war. Nach 0:1-Rückstand glich die U15 zunächst aus und schoss dann in der Verlängerung den Siegtreffer zum 2:1-Erfolg. Damit ging der Meistertitel nach München!

8. Die Profidebüts

Paul Wanner vom FC Bayern.
FCB-Nachwuchsspieler Paul Wanner war neben Lucas Copado und Gabriel Vidović einer von drei Profi-Debütanten.

Nach Malik Tillman, Christopher Scott, Josip Stanišić und Taylor Booth, die 2021 erstmals für die Profis des FC Bayern aufliefen, durften in diesem Jahr die Campus-Talente Paul WannerLucas Copado und Gabriel Vidović ihre Debüts bei der ersten Mannschaft feiern. Am 07. Januar 2022 wurden die Nachwuchsspieler Wanner und Copado im Bundesliga-Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach in der 75. Minute eingewechselt. Damit wurde Wanner mit 16 Jahren und 15 Tagen der jüngste Bundesligaspieler aller Zeiten des FCB und der zweitjüngste Spieler der Bundesliga-Geschichte. Wanner kam anschließend noch in zwei Champions League-Duellen zum Einsatz. Vidović hatte seinen ersten Auftritt bei den Profis am 17. April 2022, als die Münchner bei Arminia Bielefeld gastierten. Das Nachwuchstalent wurde in der 88. Minute für Serge Gnabry eingewechselt. Es folgten drei weitere Einsätze gegen Mainz, Wolfsburg und Bochum. Außerdem feierten Wanner und Vidović mit der ersten Mannschaft den Gewinn der deutschen Meisterschaft am 08. Mai 2022 in der Allianz Arena.

Jetzt FC Bayern Campus Stories streamen:


Weitere news